Hybrid-Work-Pulse-Check

Für Führungskräfte und ihre Teams

Das HYBRID WORK Event am 28.07.2021 hat sich mit vielen Herausforderungen der hybriden Arbeitswelt beschäftigt. Trotzdem stehen Führungskräfte nun dem „Hybrid Work Diamond“ gegenüber: Die vier Felder Technik, Rechtliches, Räume und Menschen sind jeweils große Bereiche, in denen ein passendes „New Normal“ entstehen muss.

Damit Sie einen Status Quo in Hinblick auf die einzelnen Themenfelder in ihrem Unternehmen / Team ermitteln können, hilft Ihnen der HYBRID WORK PULSE CHECK, ein co-kreatives Workshopformat. Gemeinsam werden pro Themenfeld im jeweils individuellen Kontext die wirksamsten Stellschragen und Handlungsmöglichkeiten identifiziert. Ergänzend dazu können Sie mit unseren Expert*innen konkrete Umsetzungsaktivitäten ableiten und notwendige nächste Schritte planen. Ihre Ansprechpartnerinnen sind Charlotte Kreft und Michaela Meyer.

Inhalte:
PDF-Download

Preis: Je nach individuellem Angebot, wenden Sie sich dazu an unsere Ansprechpartnerinnen oder verwenden Sie das Kontaktformular.

Ansprechpartnerinnen: Charlotte Kreft und Michaela Meyer

Kontakt

Schreiben Sie uns unverbindlich, rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontakt-Formular. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen, um Ihnen ein für Ihre Situation passendes Angebot anbieten zu können.

*Pflichtfeld

Beulco Gmbh & Co. KG ist "Champion der digitalen Transformation 2021"

begleitet durch Die Coaching Gesellschaft

Das Unternehmen Beulco GmbH & Co. KG, Attendorn, dass wir seit rund 4 Jahren begleiten, erhält die zweitbeste Prämierung in der Studie „Champions der digitalen Transformation - Rubrik Industrie“. „Champions der digitalen Transformation 2021“. Hier kommen Sie zur Pressemittelung von BEULCO.

Die Studie von Infront Consulting und CAPITAL ist die umfassendste ihrer Art im deutschsprachigen Raum und untersuchte den Stand der Digitalen Transformation in Unternehmen sowie die Erfolgsmerkmale der wirksamsten Transformationsprogramme. Die Digitale Transformation ist für Deutschlands Unternehmen vor allem eine organisatorische, kulturelle und personelle Herausforderung, so eine der zahlreichen Erkenntnisse der Studie. „Diese tiefe Überzeugung hatte auch ich, resümiert Jürgen Scholz, Geschäftsführer von Beulco. Deshalb habe ich mir mit der DCG eine kompetente Partnerin gesucht, die uns dabei sehr überzeugend und zukunftsweisend unterstützt hat.“

Durch die diesjährige Studie wurden die Erfolgsmuster der Digitalen Transformation, Best Practices – von der Technologie bis zur Organisation und dem kulturellen Wandel - ermittelt. Gleichzeitig werden die „Champions der Digitalen Transformation“ ausgezeichnet – also jene Unternehmen, die besonders erfolgreich die Chancen der Digitalisierung ergriffen haben. Für die Studie wurden die Transformationsprogramme von 127 deutschen Unternehmen in acht Branchen untersucht. Der Fokus lag dabei auf Großunternehmen. Trotzdem konnte der Mittelständler Beulco neben dem Innovationsstand v. a. durch das gemeinsame, innovative Transformations-Programm die Silbermedaille unter den Industrieunternehmen ergattern.

Die Coaching Gesellschaft hat federführend durch Prof. Dr. Karin Schnitker in Gemeinschaft mit weiteren Berater*innen und Coaches den Spezialisten in der Wasserversorgung und Trinkwassertechnik ca. 2 Jahre in seinem digitalen Transformationsvorhaben begleitet. Schnitker konzipierte, moderierte und evaluierte einen unternehmensindividuellen Open-Space-Beta-Prozess. Denn Beulco hatte sich die Entwicklung zu einer agilen Arbeits- und Innovationsweise zum Ziel gesetzt. Der Prozess wurde mit der gesamten Belegschaft von 180 Personen, einer Community of Practice von 20 Mitarbeitenden sowie der Führungsebene durchgeführt. Nach einer halbjährigen Einführungs- und Planungsphase wurde mit einer 2-tägigen, partizipativen Open Space Auftaktveranstaltung gestartet. Alle Mitarbeitenden waren zuvor aufgefordert, ihre Veränderungswünsche und –vorhaben sowie ihre Erwartungen und Meinungen in die künftige Unternehmensentwicklung einzubringen. Nach einem Einstieg in das Agile Arbeiten wurden mittels agiler Methoden gemeinsam Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze diskutiert, losgelöst von jeglichem Hierarchie- und Abteilungsgedanken. Die Ergebnisse für die weitere Prozessphase wurden abschließend durch die Mitarbeitenden bewertet, um die erarbeiteten Themen-/Projektschwerpunkte zu priorisieren und die insgesamt 15 Arbeitsgruppen für die weitere Ausarbeitung zu formieren. Diese Arbeitsgruppen bearbeiteten interdisziplinär Themen der Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Kultur, Kommunikation etc. und wurden in agiler Teamführungslogik durch unsere Coaches ausgebildet und unterstützt. Zwischenergebnisse wurden in einem weiteren unternehmensweiten Open Space Event vorgestellt und evaluiert, anschließend nachbearbeitet und in einem abschließenden Pitch-Event der Geschäftsleitung präsentiert, bevor es in die Umsetzungsphase ging, welche das 20köpfige agile Team nun voll auf Basis eines agilen Organisationsleitfadens selbst leitet.

Die Teilnehmenden wurden mehrmals zum Prozess befragt. Schnitker, Professorin für Unternehmensführung und Leiterin des Reallabors Innovation, Entrepreneurship und Agile Führung an der Hochschule Osnabrück. erforscht zusammen mit unserem Kollegen Dr. Jan Berstermann, Innovations- und Strategieentwicklungsprozesse und andere Vorhaben im Bereich New Work und Entrepreneurship in verschiedenen Industrie-Unternehmen – vom Konzern, über den Mittelstand bis hin zu Startups – v.a. in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in anderen Branchen.

Kontakt

Schreiben Sie uns unverbindlich, rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontakt-Formular. Wir freuen uns auf ein Kennenlernen, um Ihnen ein für Ihre Situation passendes Angebot anbieten zu können.

*Pflichtfeld

  • DIE COACHING GESELLSCHAFT mbH
  • Alter Steinweg 39
  • 48143 Münster
  • Tel.:0251-14981800
  • Daten­schutz-Einstellungen
  • © 2018-2021 DIE COACHING GESELLSCHAFT